Home

Alkoholverbot

Mittwoch, 14. März 2007 | Autor:

Diverse Poli­ti­ker for­dern ein tota­les Alko­hol­ver­bot für unter-18-Jährige. Grund: Jugend­li­che sau­fen zuviel.

Nun ja.

Da wäre es doch schön, wenn es ein Gesetz gäbe, dass das ver­hin­dert! Aber nein, die fei­nen Her­ren haben es ja nicht nötig, sich zu küm­mern, dass die beste­hen­den Rege­lun­gen ein­ge­hal­ten wer­den. Statt des­sen wer­den ein­fach Ver­bote gefor­dert. Ähn­lich wie bei „Kil­ler­spie­len” ver­mei­den es Poli­ti­ker, die beste­hen­den Gesetze durch­zu­set­zen (zB das Waf­fen­ge­setz) und nut­zen statt­des­sen popu­lis­ti­sche Paro­len um selbst sou­ve­rän und kon­se­quent zu wirken.

Aber jetzt mal sach­lich. Nur „Popu­lis­mus!” schreien kann ja jeder. Was würde ein Ver­bot bringen?

Nichts, mei­ner Mei­nung nach. Denn wie oben schon ange­deu­tet: Es kon­trol­liert ja kei­ner. Und wenn es jetzt kei­ner kon­trol­liert, tut es in Zukunft auch nie­mand. Daran muss man arbei­ten, und dann kann man über wei­tere Schritte nachdenken.

Letzt­end­lich ist Alko­ho­lis­mus ohne­hin ein gesell­schaft­li­ches Phä­no­men. Wie­viele Erwach­sene haben Alko­hol­pro­bleme? Es ist immer wie­der inter­es­sant zu sehen, wie schnell Poli­ti­ker als Nicht-Jugendliche und Nicht-„Killer”-Spiele-Spieler mit Ver­bo­ten bei der Hand sind.

Tags »

Trackback: Trackback-URL |  Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Tagesgeschehen

Du kannst diesen Beitrag kommentieren.
Pingen ist momentan nicht möglich.

Kommentar abgeben