Home

Als ich ein kleiner Junge war …

Samstag, 1. Januar 2011 | Autor:

Ich schrei­be die­sen Arti­kel heu­te, am 31.12.2010, an einem gera­de­zu obszön leis­tungs­fä­hi­gen 4-Kern-Rech­ner mit 4GB RAM, über ein Inter­net, in dem Live-Video-Strea­ming in HD-Qua­li­tät mög­lich ist, das jeder­mann Zugriff auf das Wis­sen der Welt erlaubt, das Mei­nungs­frei­heit vom Papier in die Rea­li­tät beför­dert hat!

Die Geschwin­dig­keit, mit der uns die tech­ni­sche Ent­wick­lung in Rich­tung Zukunft kata­pul­tiert ist immer noch atem­be­rau­bend

und ich habe das unglaub­li­che Glück, die­se Ent­wick­lung mit­zu­er­le­ben.

Tags »

Trackback: Trackback-URL |  Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Informatik, Internet, Leben und Erlebnisse, Tagesgeschehen

Diesen Beitrag kommentieren.

2 Kommentare

  1. 1
    der_Karl 

    Was die tech­ni­sche Ent­wick­lung angeht, stau­ne ich auch heut­zu­ta­ge noch häu­fi­ger wie ein klei­ner Jun­ge. 🙂

  2. 2
    Lejontine 

    Mist, ich hab jetzt den typi­schen Modem-Sound im Kopf.
    Wir hat­ten aus beruf­li­chen Grün­den mei­ner Eltern auch recht früh Inter­net. Und eine Sound­kar­te… ich durf­te mit vier immer die Taschen­lam­pe hal­ten, beim am Puter bas­teln, mit sechs dann schrau­ben und heu­te… heu­te fragt Papa mich um Hil­fe. Him­mel, wie die Zeit ver­geht.

Kommentar abgeben