Home

Grafikkarte

Mittwoch, 10. Januar 2007 | Autor:

Klei­ner Nach­trag vom 10. Janu­ar:

Ich hab eine neue Gra­fik­kar­te! Nach­dem die alte, zumin­dest dem Lärm nach zu urtei­len, droh­te mei­nen Rech­ner zu häck­seln, und auch sonst eher mager war, habe ich mir die NX7900GS T2D256EZ von MSI gekauft. Zu deutsch: Eine pas­siv gekühl­te GeForce 7900 GS.

Graka-KartonBestellt hat­te ich das gute Stück bei Alter­na­te. Schon mein PC war damals in schät­zungs­wei­se 10 Kubik­me­ter Luft­kis­sen ein­ge­packt.
Und natür­lich lies sich Alter­na­te auch bei der Gra­fik­kar­te nicht lum­pen und spen­dier­te dem ohne­hin schon gut gepols­ter­ten Ori­gi­nal­kar­ton noch­mal eine hip­pe Pols­te­rung in den Trend­far­ben der Sai­son.

Aber da war noch mehr als nur Papier 😉 Neben einem kos­ten­los „bei­geleg­ten” Maga­zin über Unter­hal­tungs­elek­tro­nik, Heim­ki­no und den gan­zen andern aus dem Inter­net abko­pier­ten Kram, lag tat­säch­lich noch irgend­wo eine Gra­ka in dem Papier­hau­fen: Graka - Topansicht

Die Pas­si­ve Küh­lung funk­tio­niert recht gut. Ok, ich belas­te sie auch nicht groß - ein paar Stun­den CSS zocken in HDR-Levels ist da schon das ärgs­te. Und dort kommt sie dann auch schon­mal auf um die 100° (Dros­se­lung geht erst bei 130° los) Und selbst in sol­chen Levels macht die Gra­ka noch eine recht gute Figur: Die alte kam durch Abstel­len ner Rei­he Gra­fik­fea­tures auf knap­pe 25 fps - die neue macht ohne irgend­was extra abzu­stel­len noch 100.
Die Anlei­tung hät­te bes­ser sein kön­nen. Den extra-Strom­an­schluss hat­te ich gar­nicht beach­tet - erst der Trei­ber mach­te mich dann auf den Miss­stand auf­merk­sam.
Neben der neu­en Per­for­mance das wich­tigs­te Kauf­ar­gu­ment: Sie ist lei­se.. bzw. laut­los. Inzwi­schen ist das Netz­teil der lau­tes­te Teil des PCs, aber das ist noch zu ver­schmer­zen.

Tags »

Trackback: Trackback-URL |  Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Leben und Erlebnisse

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben