Home

Grund #315 gegen Linux

Samstag, 1. November 2008 | Autor:

Mein Lap­top hat kein beson­ders hohes Dis­play (800px). Damit mehr Code auf den Schirm passt, habe ich mei­nen 5:4 TFT ange­schlos­sen. Des­sen Bild fla­ckert aber gelegentlich.

Ich stelle also als mög­li­che Feh­ler­quelle den nvidia-Treiber aus, der ja laut Ubuntu ohne­hin ein hohes Risiko dar­stellt. Als ich merke, dass Ubuntu unge­fragt irgend­wel­che Pakete dein­stal­liert bre­che ich ab. Ubuntu will einen Neustart.

Nach dem Neu­start: Das Bild ist nur noch nied­rig auf­ge­löst und ich kann mich nicht mehr ein­log­gen. Pass­wort inkor­rekt. Noch ein paar mal ver­sucht - immer inkorrekt.

Ich starte neu im Repa­ra­tur­mo­dus, lasse X und die Paket­liste repa­rie­ren - Neustart.

Resul­tat: Nun ist der Anmel­de­schirm nied­rig auf­ge­löst UND die Zei­len sind gegen­ein­an­der ver­scho­ben und wie­der­ho­len sich hori­zon­tal 4 mal.

Der Anmel­de­ver­such schlägt fehl.

Neu­start.

Irgend­wann geht es dann aus irgend nem Grund wieder.

Ubuntu bie­tet mir an, die Auf­lö­sung neu zu kon­fi­gu­rie­ren. Eine Auf­gabe, die schon damals bei der Instal­la­tion nur durch Zufall irgend­wann gelöst wurde. Damals als es end­lich ging, habe ich die Kon­fi­gu­ra­tion in wei­ser Vor­aus­sicht abge­spei­chert. Ich wähle nun das gespei­cherte  Schema „funktionierend”.

Es funk­tio­niert nicht.

Inzwi­schen habe ich bemerkt, dass Ubuntu aus uner­klär­li­chen Grün­den mein Tas­ta­tur­lay­out auf eng­lisch umge­stellt hat. Warum auch immer!
Was blöd ist, denn mein Pass­wort ent­hält ein Zei­chen, dass auf der eng­li­schen Tas­ta­tur ein ganz ande­res ist.

Immer­hin kann ich mich wie­der ein­log­gen. Ich kann nun auch die Auf­lö­sung wie­der kor­ri­gie­ren. Der Trei­ber bie­tet aller­dings nicht die Funk­tio­nen, die ich brauche.

Ich instal­liere wie­der den „Dies stellt ein Risiko dar!”-Treiber von nvi­dia - alles funktioniert.

Nach einem kur­zen Kampf mit/gegen die Tas­ta­tur­ein­stel­lun­gen habe ich auch das alte Tastatur-Layout wie­der. Pro­blem: Die Fn-Taste scheint dau­ernd akti­viert zu sein. Nach einer hal­ben Stunde Feh­ler­su­che wird klar, dass nur das Num­pad akti­viert ist - weil Ubuntu offen­bar nicht zwi­schen dem ein­ge­bau­ten und dem extern ange­schlos­se­nen Key­board unterscheidet.

Nach mitt­ler­weile zwei oder drei Stun­den funk­tio­niert mein Sys­tem nun end­lich wie­der wie vorher.

Tags »

Trackback: Trackback-URL |  Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Software

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben