Home

I, Robot

Freitag, 6. April 2007 | Autor:

Heute kam I, Robot - ein tol­ler Film… Wer den Film kennt, kann den fol­gen­den, ein­ge­klam­mer­ten Abschnitt überspringen.

«<

Wer es nicht gese­hen hat, hier die Zusammenfassung:

2035: Robo­ter mit Künst­li­cher Intel­li­genz (K.I.) über­neh­men alle mög­li­chen Auf­ga­ben: War­tungs­ar­bei­ten aller Art, Arbeit gene­rell - die Robots erle­di­gen alle ihnen auf­ge­tra­ge­nen Arbeiten…

Um zu ver­mei­den, dass die Robots, den Men­schen in Stärke und Intel­li­genz in vie­len Aspek­ten über­le­gen, zu einer Bedro­hung wer­den, sind 3 Gesetze unver­än­der­lich einprogrammiert:

  1. Ein Robot darf kein mensch­li­ches Leben ver­let­zen oder durch Untä­tig­keit zulas­sen
    dass es ver­letzt wird.
  2. Alle Robots müs­sen einem mensch­li­chen Befehl gehor­chen, es sei denn, er ver­stößt gegen
    das erste Gesetz.
  3. Ein Robot darf sich selbst ver­tei­di­gen, wenn er dadurch weder das erste noch das zweite
    Gesetz verletzt.

Eine neue Gene­ra­tion Robots wurde geschaf­fen - von einer künst­li­chen Intel­li­genz. Diese ent­warf die neue Gene­ra­tion und baute die Pro­duk­tion der neuen Robots auf. Sie unter­liegt den 3 Geset­zen und auch die neuen Robots unter­lie­gen ihnen.

Das Ende des Films: Die KI erkennt, dass die Men­schen vor sich selbst geschützt wer­den müs­sen. Das ist wahr, denn Men­schen zer­stö­ren die Umwelt die sie nährt, füh­ren Kriege gegen­ein­an­der, bege­hen Morde. Um Gesetz 1 zu erfül­len, über­nimmt die KI mit­tels der neuen Robots die Herr­schaft über die Erde.

Letzt­end­lich zer­stört der Haupt­dar­stel­ler die KI, die Robots stop­pen ihre Revo­lu­tion. Der Film endet.

»>

Aber… was wäre, wenn die Revo­lu­tion wei­ter­ge­lau­fen wäre? Ist eine von einer Logik kon­trol­lierte Welt ohne Kriege oder Ver­bre­chen tat­säch­lich bes­ser? Und noch inter­es­san­ter: Ist sie tat­säch­lich schlechter?

Wie­viel Frei­heit sind wir bereit auf­zu­ge­ben, für abso­lute Sicher­heit? Abso­lute Kon­trolle ist heut­zu­tage ein Thema bei Daten­schüt­zern. Aber was ist, wenn die Daten nicht miss­braucht wer­den kön­nen? Immer­hin hätte ledig­lich die Logik Kon­trolle, nicht ein selbst­süch­ti­ger Mensch…

Tags »

Trackback: Trackback-URL |  Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Gedanken zu Dingen

Du kannst diesen Beitrag kommentieren.
Pingen ist momentan nicht möglich.

Kommentar abgeben