Home

Logitech Illuminated Keyboard

Freitag, 31. Oktober 2008 | Autor:


Ich wollte schon lange eine neue Tas­ta­tur - lei­ser, mit nied­ri­ge­ren Tas­ten und vor allem beleuch­tet sollte sie sein!

Lei­der sind die meis­ten beleuch­te­ten Tas­ta­tu­ren, in mei­nen Augen, Pfusch. Sie strah­len häss­lich grell­blau und wer­den von Weg­werf­fir­men pro­du­ziert. Sol­che Fir­men, deren Geräte - wenn über­haupt - gerade mal die Garan­tie­zeit über­ste­hen und deren Design ohne­hin von irgendwo anders her geklaut ist. Dazu kommt in der Regel noch all­ge­meine Häss­lich­keit und am abso­lut schlimms­ten: Ein ver­pfusch­tes Layout.

Vie­les was ich bis­her an Notebook-ähnlichen  Tas­ta­tu­ren gese­hen habe war ein­fach Mist. Aus wel­chen Grün­den auch immer wur­den die Pfeil­tas­ten verschoben/gequetscht, der Block über den Pfeil­tas­ten ver­murkst oder der Zif­fern­block weggelassen.

Logi­tech Illuminated

Vor ein paar Tagen habe ich dann das nagel­neue Logi­tech Illu­mi­na­ted Key­board gese­hen und es war so ziem­lich genau das was ich immer wollte. Ein­zi­ger Nach­teil: Ein Preis von 70€ auf­wärts. Aber es war mir egal. Ich habe lange nach einem Key­board geschaut, dass mich wirk­lich anspricht und nie eins gese­hen. Statt jetzt noch­mal ein Jahr zu über­le­gen und zu suchen, habe ich ein­fach zuge­schla­gen. (For­male Recht­fer­ti­gung: Ich hab mein ers­tes Gehalt bekom­men :D)

Inzwi­schen ist es da und es sieht echt ver­dammt gut aus! Die Beleuch­tung ist neutral-weiß und dimm­bar. Über dem Zif­fern­block sind Tas­ten zum Ändern der Laut­stärke. Wie bei Note­books gibt es auch eine FN-Taste, die Son­der­funk­tio­nen der F-Tasten mög­lich macht wie der Start des Brow­sers o.Ä. einige der Tas­ten sehen aus als wären sie für Vista gedacht (zum Bei­spiel „Docu­ment Flip”).

Instal­la­tion und Software

Die Instal­la­tion ist USB-üblich ein­fach: Ein­stöp­seln und es funktioniert.

Zur wei­te­ren Kon­fi­gu­ra­tion liegt noch Soft­ware bei - Logi­techs Set­Point. Die bringt einige nütz­li­che Funk­tio­nen mit. Zum einen kann man diverse Tas­ten deak­ti­vie­ren: Caps-Lock (die Fest­stell­taste), Scroll-Lock, Num-Lock, Ein­fü­gen und auch die Windows-Taste. Ich per­sön­lich habe Caps-Lock deak­ti­viert weil ich diese Taste in mei­nem Leben nur viel­leicht zwei mal benutzt aber dut­zende Male ver­se­hent­lich akti­viert habe.

Die F-Tasten las­sen sich viel­fäl­tig kon­fi­gu­rie­ren. Nütz­lich: Man kann deren Ver­hal­ten so umstel­len, die Extra-Tasten immer aktiv sind. Dafür muss man dann FN gedrückt hal­ten, wenn man die F-Tasten nut­zen will. Da das fast nie vor­kommt, geht das rela­tiv pro­blem­los. Ein­zig F5 (Neu Laden einer Web­site) und F4 (mit Alt+F4 schließt man Fens­ter) wollte ich behal­ten, was kein Pro­blem war. Ich habe die ent­spre­chen­den Extra-Tasten so umkon­fi­gu­riert, dass sie nicht den Mes­sen­ger bzw. Docu­ment Flip star­ten, son­dern eben F4 und F5 drücken.

Man kann bei Tas­ten­druck auch ein Pro­gramm star­ten las­sen; eine Datei, einen Ord­ner oder eine Web­site öff­nen oder sich ein selbst kon­fi­gu­rier­tes Menü anzei­gen lassen.

Hier ein klei­ner Screen­shot (man kann es auch auf deutsch installieren):

Da bei mir die Home-Taste nicht den gewünsch­ten Effekt hatte, habe ich sie manu­ell so kon­fi­gu­riert, dass sie den Brow­ser startet.

Wel­ches E-Mail-Programm, wel­cher Player etc. jeweils gestar­tet wird, kann man sich aus­su­chen. Die Tas­ten zur Steue­rung von, in mei­nem Fall, Win­Amp funk­tio­nie­ren. Ledig­lich wird manch­mal der Song neu gestar­tet, wenn man Play/Pause drückt. Ob das eine gewollte Funk­tion ist konnte ich noch nicht rausfinden.

Lay­out

Das Lay­out ist recht kon­ser­va­tiv - fast alles ist an sei­nem gewohn­ten Platz. Die Rand-Tasten (Enter, Shift, Tab etc.) sind etwas klei­ner und die ein­zel­nen Blö­cke etwas enger anein­an­der als bei mei­ner vor­he­ri­gen Tas­ta­tur. Man muss sich etwas umstellen.

Ein paar Unter­schiede zur Standard-Windowstastatur gibt es dann aber doch. Zum einen nimmt die Entfernen-Taste mehr Platz ein und ver­drängt Ein­fü­gen an die Stelle der Druck-Taste. Gut für PC-Unerfahrene, die oft ver­se­hent­lich Einfg drü­cken und dann unter den Fol­gen lei­den - schlecht für Leute, die oft Screen­shots machen und dazu die Druck-Taste neh­men. Denn an ihrer Stelle befin­det sich das ver­drängte Einfg. Die Druck­taste rutscht an die Stelle von Scroll-Lock. Pause ist an der übli­chen Stelle. Scroll-Lock ist jetzt eine via FN-Taste erreich­bare Zweit­be­le­gung von Pause.

Ähn­lich ist die Menü-Taste eine Zweit­be­le­gung von Druck, da ihre ursprüng­li­che Posi­tion durch die erwähnte FN-Taste besetzt ist.

Alles kein Pro­blem für mich, da ich abge­se­hen von Druck keine die­ser Tas­ten benutze und auch nicht blind schreibe/schreiben kann. Für Fans der Menü-Taste ist es aber ziem­li­cher Mist.

Ansons­ten ist das Tipp­ge­fühl gut, der Anschlag kna­ckig. Der Tas­ten­hub ent­spricht dem einer nor­ma­len Desktop-Tastatur.

Beschrif­tung

Die Beschrif­tung ist in einer futu­ris­ti­sche­ren Schrift­art als nor­mal - sieht aber gut aus. Ärger­lich finde ich, dass die Buch­sta­ben nicht immer ganz mit­tig und auf­recht sit­zen. Es ist aber sehr sub­til, nicht direkt stö­rend. Wer es nicht weiß, merkt es ver­mut­lich nicht mal.

Die Beschrif­tung erscheint auch bei ein­ge­schal­te­ter Beleuch­tung mes­ser­scharf. (kommt in den Fotos schlecht rüber)

Die Tas­ten sind alle beschrif­tet, sogar auf Tab steht Tab drauf.

Neben den Lock/Feststell-Tasten sind kleine Sym­bole. Diese Sym­bole wer­den in einer glän­zen­den Leiste über der Hand­bal­len­auf­lage ein­ge­blen­det, wenn die Fest­stell­taste, Scroll-Lock bzw. Num-Lock ein­ge­schal­tet sind. Im aus­ge­schal­te­ten Zustand hin­ge­gen sieht man gar nicht, dass die Anzei­gen über­haupt da sind.

Beleuch­tung

Die Beleuch­tung hat 4 Stu­fen, die mit einer Taste über dem Zif­fern­block durch­ge­schal­tet wer­den: Hell, Mit­tel, Dun­kel, Aus. Die Tas­ten sind mit oder ohne gut les­bar. Das Licht strahlt nicht durch die Tastenzwischenräume.

Es sieht wirk­lich toll aus - selbst in der dun­kels­ten Stufe reicht die Beleuch­tung abso­lut aus. Bei den FN-zweitbelegten Tas­ten wer­den nur die Sym­bole für die Extra-Belegungen beleuch­tet. Die Beschrif­tun­gen „F1”, „F2” etc. sowie „Druck” und „Pause” wer­den nicht beleuch­tet. Das macht bei den klar durch­num­me­rier­ten F-Tasten Sinn - jeder der zäh­len kann weiß ohne­hin wo wel­che F-Taste liegt. Warum bei Druck- und Pau­se­taste nicht „Druck” und „Pause” leuch­ten, son­dern aus­ge­rech­net die man­gels Rele­vanz auf die Zweit­be­le­gung ver­bann­ten Tas­ten Menü und Scroll-Lock - da wurde offen­bar nicht mit­ge­dacht. Doch auch hier sind nur zwei Tas­ten betrof­fen, die man sich noch ohne wei­te­res mer­ken kann.

Design/Verarbeitung

Die Tas­ta­tur macht durch­aus einen soli­den Ein­druck. Für eine Höhe von nicht mal 10mm ist sie erstaun­lich schwer. Gum­mi­pads ver­hin­dern unge­woll­tes Verrutschen.

Der Rand ist aus Acryl­glas, die (nicht abnehm­bare) Hand­bal­len­auf­lage aus einer Art mat­tem Gummi/Plastik.

Es gibt auch kleine Auf­stell­füß­chen. Im Gegen­satz zum Rest würde ich nicht wet­ten, dass die bei Belas­tung beson­ders lange hal­ten. Ande­rer­seits: In wel­cher Situa­tion würde man die belasten?

Fazit

Die große Stärke der Logi­tech Illu­mi­na­ted ist die ele­gante und gut durch­dachte Beleuch­tung. Sie ist das Allein­stel­lungs­merk­mal - kein oran­ges oder blaues Licht - ein klas­si­sches Weiß. Dane­ben bringt sie ein tol­les Design und ein fast unver­än­der­tes 105-Tasten-Quertz-Layout mit.

Dort wo das Lay­out ver­än­dert wurde, wurde es gewis­sen­haft getan. Abge­se­hen von Menü-Taste wurde keine wei­ter als eine Tas­ten­breite ver­scho­ben. Auch die rela­tive Anord­nung wurde bewahrt. Einfg ist immer­noch über Entf, Druck immer­noch links neben Pause. Schade ist, dass Enter, Shift und Back­space zuguns­ten einer kom­pak­te­ren Form schma­ler gemacht wurden.

Tags »

Trackback: Trackback-URL |  Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Reviews

Diesen Beitrag kommentieren.

4 Kommentare

  1. 1
    JKB 

    End­lich ein Bei­trag, der mir sagt, aus was die Hand­bal­len­auf­lage besteht. Meine jet­zige Logi­tech hat näm­lich wie ich nach der Lek­türe die­ses Arti­kels weis, die glei­che Hand­bal­len­auf­lage wie die Illu­mi­na­ted Key­board von Kogi­tech. Das bedeu­tet, dass sie eben­falls sehr Krat­z­er­an­fäl­lig ist. Das ist das ein­zige Manko, dass ich bis jetzt an Logi­tech Tas­ta­tu­ren fest­stel­len konnte (ich hab ne diNovo). Danke noch­mal für den Bericht.

  2. 2
    HPL 

    Hallo,
    habe die Illu­mi­na­ted auch seit heute und sie musste mei­ner DiNo­vo­Edge wei­chen. Aber nur ne Info an JKB. Die Hand­bal­len­auf­lage ist ne ganz andre als bei der Illu­mi­na­ted. Bei­des IRRE geile Geräte!!

  3. 3
    DaDaUrka 

    Hi,
    kannst du die im Netz beschrie­be­nen „Blocking-Probleme” bestä­ti­gen (Gewis­sen Tas­ten­kom­bis die für Gamer wich­tig sind, wer­den nicht aus­ge­führt)?
    Gruß

  4. 4
    Nico 

    Also ich habe mit der Tas­ta­tur Modern War­fare 1 und 2 durch­ge­spielt, online gezockt und mir sind dabei nie irgend­wel­che Pro­bleme auf­ge­fal­len. Ich habs grade noch­mal pro­biert und konnte pro­blem­los z.B. nach vorne links sprin­gen und gleich­zei­tig noch ne Flash werfen.

Kommentar abgeben