Home

Nachts um Halb-Drei

Dienstag, 6. Februar 2007 | Autor:

Wie schreibt man eigent­lich „Halb Drei”? groß, klein? Mit Bin­de­strich?

Tja, was macht man denn Nachts um halb… nach Zwei Uhr? Für die Klau­sur am nächs­ten Mor­gen ler­nen? Schla­fen?

Nö.

Man bas­telt sei­ne Arm­band­uhr aus­ein­an­der um zu sehen, war­um die Knöp­fe klem­men.

uhr-1.jpg
uhr-3.jpguhr-2.jpgIch habe natür­lich nicht raus­ge­fun­den wor­an es hängt, war aber trotz­dem mal inter­es­sant, zu schau­en wie es da drin­nen aus­sieht.

Tags »

Trackback: Trackback-URL |  Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Leben und Erlebnisse

Diesen Beitrag kommentieren.

2 Kommentare

  1. 1
    Goms 

    Und da behaup­te noch­mal Jemand, Infor­ma­tik­stu­den­ten schla­fen nie und machen selt­sa­men Krams…

  2. 2
    nikita 

    Ja das ist natür­lich Unsinn. Die Vor­le­sun­gen bewei­sen, dass Infor­ma­tik­stu­den­ten durch­aus schla­fen. 🙂

Kommentar abgeben