Home

Smartphones

Donnerstag, 20. Januar 2011 | Autor:

Ich über­lege schon seit zwei oder drei Jah­ren, ob ich mir ein Smart­phone holen soll -  die Din­ger sind ja schon irgend­wie cool. Ande­rer­seits… es gibt sowieso schon über­all Inter­net: Zuhause, bei Freun­den, in der Uni. Nur ganz sel­ten denke ich „Jetzt Inter­net, das wär nett.” und noch sel­te­ner „Jetzt hätte ich mobi­les Inter­net mal wirk­lich gebraucht!”

Ich weiß auch gar nicht, ob ich über­all online sein will. Würde es dazu füh­ren, dass ich nur noch im Netz hänge? Oder tritt viel­leicht das Gegen­teil ein - durch die gewon­nene Mobi­li­tät könnte ich mich schließ­lich auch von den gan­zen Rech­nern lösen?

Ich war vor nem hal­ben Jahr drauf und dran, ein HTC Desire zu kau­fen - um mir von dem Geld aus mei­nen SHK-Stellen mal was zu gön­nen. Aber dann hieß es „Ver­füg­bar erst ab Mitte August”, dann „Anfang Sep­tem­ber” …
„Mitte Okto­ber” hab ich mir dann gesagt: Okay, wenn ihr nich wollt - behalt ich mein Geld eben.

Ande­rer­seits: Geld ist zum Leben da und solange man es dazu nicht nutzt, ist es nur eine bedeu­tungs­lose Zahl auf einem Stück Papier.

Tags » «

Trackback: Trackback-URL |  Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Gedanken zu Dingen, Internet

Diesen Beitrag kommentieren.

5 Kommentare

  1. 1
    der_Karl 

    Ich per­sön­lich mag mein iPhone nicht mehr mis­sen. Es ist unge­mein prak­tisch, nicht den Lap­top hoch­fah­ren zu müs­sen, um mal eben Mails zu che­cken oder zu gucken, was auf Twit­ter so los ist.

    Gut, das ging vor­her auch schon mit mei­nem iPod touch - aber eben nicht von unter­wegs. Da hätte ich mein altes HTC TyTN aber oft genug ver­wün­schen mögen, weil es eben ein­fach unkom­for­ta­bel war. Klar hätte ich mir auch schon eher ein iPhone zule­gen kön­nen, aber bis zum iPhone 4 gefiel mir das Design ein­fach nicht - der iPod touch wirkte im Ver­gleich viel fla­cher. Und ‚nen Klotz als Handy hatte ich ja schon.

    Zwi­schen­zeit­lich war ich dann auch schon mit Android-Smartphones am lieb­äu­geln, aber mit der Bedie­nung wurde ich nicht so rich­tig warm. Wahr­schein­lich war ich da schon durch den iPod deut­lich iOS-geschädigt. ;) Und schluss­end­lich ersetzt mir das iPhone jetzt sogar drei Geräte: Handy, iPod und Navi. :D

    Und ja, was nützt einem alles Geld, dass man so ver­dient, wenn man sich dann nicht ab und zu auch was gönnt?

  2. 2
    Johannes 

    Ich besitze seit ca. 1.5 jah­ren das HTC magic. hat alles seine vor und nach­teile. Es wird defi­ni­tiv schwie­ri­ger abzu­schal­ten, wenn man z.b. auch in sei­ner frei­zeit mails vom cheff erhält.
    Ander­seits sind dienste wie google maps oder öffi (nah­ver­kehrs­in­fos, nächste hal­te­stelle incl. abfahr­ten usw.), klick­tel (u.a. auf­fin­den des nächs­ten super­markts, geld­au­to­mat, usw.) immer sehr hilfreich.

    was sich aber als sehr unprak­tisch her­aus­ge­stellt hat, ist das feh­len der ech­ten but­tons.
    wenn ich mor­gens mei­nen wecker aus­ma­che muss ich wie wild über den touch­screen wurschteln.

    greatz Johan­nes

  3. 3
    der_Karl 

    Ich werde mich hüten, mei­nem Chef meine pri­vate Mail­adresse mitzuteilen. ;)

    Ansons­ten finde ich, dass das Über-den-Touchscreen-Gewurschtele zum Wecker abstel­len durch­aus prak­tisch ist: Man muss näm­lich zwangs­weise das Hirn hoch­fah­ren, weil man nicht im Halb­schlaf nach ‚nem Knopf angeln kann. Und dann ist man auf jeden Fall wach. :D

  4. 4
    Nico 

    Ich habe mir jetzt übri­gens das Desire Z bestellt. Bin gespannt. :)

  1. […] Januar hatte ich ja gegrü­belt, wel­chen Ein­fluss das Gerät auf mei­nen All­tag neh­men würde. Im Wesent­li­chen hat mein […]

Kommentar abgeben