Home

Teufel

Dienstag, 6. Februar 2007 | Autor:

Ich hat­te schon lan­ge vor, von dem Geld aus Weih­nach­ten, neben der Gra­fik­kar­te, noch ein 2.1-System für den PC zu kau­fen. Nach der recht ein­deu­ti­gen Bera­tung in die­sem Thread, ent­schied ich mich für das Con­cept C 2.1 USB von Teu­fel. Dort hat man 8 Wochen unein­ge­schränk­tes Rück­ga­be­recht, damit man das Sys­tem in den eige­nen vier Wän­den tes­ten kann, also macht man beim Kauf erst­mal nichts falsch.

teufel-2.jpgDas Aus­pa­cken stell­te sich etwas schwie­rig dar, da es bom­ben­fest zuge­klebt war.. wo sind nur mei­ne bei­den Sche­ren hin?
Aber man hat ja noch Zir­kel und ähn­li­ches da.

teufel-3.jpg

Bei nähe­rem Hin­se­hen waren weni­ger Satel­li­ten im Kar­ton als ich mir erhofft hat­te. Der feh­len­de steck­te noch im Ober­teil des Styropor…-Dings. 😉
Zum Klang kann ich nur sagen, dass mich das Sys­tem ziem­lich über­zeugt hat.

edit: Das im fol­gen­den beschrie­be­ne Pro­blem kann man über die Win­dows Laut­stär­ke­re­ge­lung abstel­len. (Ein­fach bei Loud­ness bzw Laut­stär­ke den Haken raus­ma­chen) Ein­zi­ges wesent­li­ches Man­ko: Der USB-Ein­gang ist nicht zu gebrau­chen, da der Über­gang von Sub­woo­ver zu den Satel­li­ten ein­fach zu hart ist… über­schrei­tet ein Ton eine gewis­se Fre­quenz auch nur leicht, wird der Ton mehr über die Satel­li­ten aus­ge­spuckt. Und die­ser Über­gang ist deut­lich zu abrupt, die Laut­stär­ke­än­de­rung dabei unan­ge­nehm.

Eigent­lich scha­de, wo Teu­fel doch meint, der USB-Ein­gang wäre für schlech­te Sound­kar­ten gedacht. Mei­ne Sound­kar­te.. bzw. der Onboard-Sound von Asus bzw. Sound­MAX ist schein­bar eine sol­che. Stellt man die Wave-Laut­stär­ke in Win­dows zu hoch, fan­gen die Satel­li­ten an zu kna­cken. Mit wenig Wave und mehr all­ge­mei­ner Laut­stär­ke geht es selt­sa­mer­wei­se ein­wand­frei.

Aber ok - haupt­sa­che end­lich Musik hören mit sat­tem Bass und kla­rem Klang!

Mei­ne bei­den Sche­ren fan­den sich übri­gens wie­der wäh­rend des Ver­le­gens der Kabel und.. wie ich die ande­re gefun­den habe weiß ich gar nicht mehr.

Tags »

Trackback: Trackback-URL |  Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Leben und Erlebnisse

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben