Home

TG2 Technology Preview

Samstag, 16. Dezember 2006 | Autor:

Ges­tern war es end­lich soweit, der Tag der Ent­schei­dung: Wird Pla­nets­ide einen selbst­ge­steck­ten Ter­min (wenigs­tens ein ein­zi­ges Mal) hal­ten kön­nen? Wird die Tech Pre­view pünkt­lich kom­men? Wie wird sie aus­se­hen? Gibt es einen Gott? - die welt­weite Terragen-Gemeinschaft sitzt ner­vös und mit Kaf­fee abge­füllt vor den Rech­nern.
Schon den gan­zen Tag haben die vie­len User die Ser­ver von pla­nets­ide aus­ge­las­tet indem sie ein­fach nach­schau­ten ob es schon einen Down­load gibt.

Dann der ersehnte Moment: Frank „Alpha­tes­ter” Bas­in­ski kommt in dem Chat und pos­tet den Link zum Down­load - jetzt heißt es schnell kli­cken um das Pro­gramm auf der Platte zu haben bevor der schein­bar sehr kleine Ser­ver die Anfra­gen nicht mehr bewäl­ti­gen kann.

Und da isses :) Die Leute nach mir müs­sen bereits auf externe Mir­rors aus­wei­chen, aber ich hab’s!
Und wie ist es nun? Hier eine kurze Zusammenfassung:

Beein­dru­cken­des:

  • Allein die Atmo ist schon auf default so rea­lis­tisch wie nie - nie wie­der schwarze Stel­len im Himmel
  • Das Ter­rain ist auf einem Pla­ne­ten - nie wie­der Terrainende
  • Es gibt eine stän­dig aktive 3D-Preview, die das Bild akku­rat wiedergibt
  • Durch die neue Reprä­sen­ta­tion des Pro­jek­tes als Graph las­sen sich tau­sende nütz­li­che Fea­tures nut­zen und kombinieren
  • Die Bil­der sind ein­fach genial - selbst auf Standard-Einstellungen
  • End­lich gibt es die vie­len neuen Fea­tures wie Pflan­zen, die fan­tas­ti­schen Wol­ken, pro­ze­du­rale Ter­rains etc.

Ent­täu­schen­des:

  • Sehr insta­bil - bei man­chen stürzt das Pro­gramm ohne jeg­li­che Aktion des Nut­zers ein­fach ab.
  • Das Was­ser war angeb­lich erst Tage vor dem Release fer­tig obwohl es schon vor andert­halb Jah­ren ein TG2-Bild mit Was­ser gab! Nach­trag: Offen­bar ist das Was­ser in die­sem Bild nur mit­tels eine reflek­tie­ren­den, ver­zerr­ten Ebene imi­tiert und es gab wohl doch kein Was­ser damals.
  • Die Funk­tion zum Set­zen der Kamera an einen bestimm­ten Punkt wurde regel­recht kaput­t­op­ti­miert - von eigent­lich intui­ti­ven, ein­fa­chen Metho­den der Navi­ga­tion in der alten 3D-Preview hinzu einem unüber­sicht­li­chen Wust an Alt/Strg/Shift/RMB/LMB/MMB/Click/Drag-Kombinationen.
  • Wirk­lich offen­sicht­li­che Bugs wie das ver­bin­den des Aus­gangs eines Nodes mit des­sen Ein­gang wur­den nicht beho­ben - der Ter­ra­in­ge­ne­ra­tor erzeugt mit­un­ter Endlosschleifen.

Tags »

Trackback: Trackback-URL |  Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: CG

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben