Home

WAS KRIEGEN WIR DAVON AB?

Dienstag, 20. März 2007 | Autor:

Die­ser Satz könnte von einer Horde Kin­der­gar­ten­kin­der kom­men, ist aber eine aktu­elle Schlag­zeile der BILD. Ant­wor­ten auf die Frage könn­ten sein: „Eine Rüge durch den Pres­se­rat, oder auch meh­rere.” „Eine Straf­an­zeige wegen Volks­ver­het­zung.” „Kla­gen von BILD-Opfern.” Aber BILD meint hier wohl die Leser.

Es geht um Steu­ern. BILD berich­tet, dass der Staat Ende des Jah­res mit 15 Mil­li­ar­den Mehr­ein­nah­men rech­nen kann, und will nun die Kohle abschöp­fen. Ich habe es natür­lich selbst nicht erlebt, bin mir aber ziem­lich sicher, dass Deutsch­lands meist­ge­le­se­ner Gril­lan­zün­der auch zu Zei­ten des Wirt­schafts­wun­ders der­ar­tige For­de­run­gen gestellt hat.

Wozu das geführt hat ist klar: keine Erspar­nisse, und als man dann Geld brauchte muss­ten Schul­den gemacht wer­den. BILD aber meint:

DIE KASSEN SIND VOLL - ABER WIR SOLLEN ZAHLEN, ZAHLEN, ZAHLEN…

Ich weiß ja nicht, ob man 1.400.000.000.000 Euro Schul­den „Volle Kas­sen” nen­nen kann, bei BILD hält man die 1,4 Bil­lio­nen Miese jeden­falls nicht für erwäh­nens­wert. Tat­säch­lich rei­chen 15 Mrd. nicht ein­mal aus, um die geplante Neu­ver­schul­dung von 22 Mrd. Euro voll­stän­dig zu ersetzen.

Ich hasse die­ses Blatt.
(auch wegen der frei erfun­de­nen Sto­ries vorne, hin­ten und dem Anti-Islam-Artikel auf Seite 2)

Tags »

Trackback: Trackback-URL |  Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Tagesgeschehen

Du kannst diesen Beitrag kommentieren.
Pingen ist momentan nicht möglich.

Kommentar abgeben