Home

Muffins reassembled

Freitag, 29. Oktober 2010 | Autor:

In mei­nem vori­gen Post habe ich ver­sucht, aus den Inhalts- und Nähr­wert­an­ga­ben von Mon­da­min Muf­fins eine pas­sende Zuta­ten­liste zu schluss­fol­gern. Heute war es soweit und ich habe das Rezept aus­pro­biert. Dabei habe ich Hefe weg­ge­las­sen (hatte keine) und Block­scho­ko­lade genom­men. Hier noch­mal das kom­plette Rezept, dass ich letzt­lich benutzt habe:

Zuta­ten:

  • 120g Mehl
  • 80g Zucker
  • 2 Eier
  • 2 EL Butter
  • halbe Tüte Backpulver
  • 2 TL Kakaopulver
  • 30g Block­scho­ko­lade
  • 150ml Milch

Anlei­tung:

  • Ofen vor­hei­zen (wenn man will)
  • Muf­fin­back­blech vor­be­rei­ten (ein­fet­ten oder Papierförmchen)
  • Teig zusam­men­mat­schen, glattrühren
  • abfül­len
  • 18-20min backen

Resul­tat

Der gra­vie­rendste Unter­schied zu Mon­da­min ist natür­lich die Hand­ha­bung. Die Shaker­fla­sche ist wahn­sin­nig sau­ber - beim Sel­ber­ma­chen macht man Geschirr dre­ckig. Außer­dem muss man die Block­scho­ko­lade erst­mal klein­krie­gen. (Häcks­ler oder Mikrowelle)

Ande­rer­seits kos­ten die Zuta­ten beim Sel­ber­ba­cken auch keine 1,99, son­dern viel­leicht die Hälfte - habs aber nicht nachgerechnet.

Der Geschmack ist ganz okay! Ist aber recht tro­cken gewor­den und weni­ger scho­ko­la­dig als Mon­da­min. Aber das kann man bestimmt mit etwas mehr Milch (hatte mich ver­le­sen und nur 125ml genom­men), mehr Schoki und weni­ger Back­zeit ausgleichen.

Für den Moment geht der Punkt aber an Mondamin.

Update: Menge von But­ter und Schoki ver­dop­pelt. Ist jetzt nicht mehr so trocken! :)

Trackback: Trackback-URL |  Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein

Diesen Beitrag kommentieren.

2 Kommentare

  1. 1
    der_Karl 

    Hehe, also ist quasi noch ein wenig „Back„fixing nötig. ;)

  2. 2
    nikita 

    Haha! Ja in der Tat. :)

Kommentar abgeben