Home

Erdbeerschokolade

Freitag, 2. Oktober 2009 | Autor:

Mil­ka hat­te vor einer Wei­le mal eine Scho­ko­la­de mit Erd­bee­re im Pro­gramm. Die Zuta­ten­lis­te war erfri­schend ehr­lich:

enthält 0,18% Erdbeeren

Da sind sage und schrei­be 0,18% Erd­bee­ren drin! Wow! Man beach­te vor allem, dass die­se Scho­ko­la­de weni­ger Erd­bee­ren ent­hält, als zum Bei­spiel Aro­men.

Aber 0,18% - wie kann man sich so eine Men­ge vor­stel­len?

  • Aus einem Gramm Erd­bee­re kann man so  ein hal­bes Kilo Scho­ko­la­de her­stel­len
  • Aus einer ein­zel­nen Erd­bee­re 6 Kilo
  • Aus zwei Kilo bekommt man eine gan­ze Ton­ne Scho­ko­la­de

Wer hat an die­sem Schlam­m­as­sel schuld?

Mei­ne Mei­nung:  Zu einem nicht uner­heb­li­chen Teil die Kon­su­men­ten selbst. Alle sind sie (mich ein­ge­schlos­sen) immer über­rascht, wenn sol­che Absur­di­tä­ten auf­tau­chen. Aber am Ende, vorm Super­markt­re­gal, wird dann doch das bil­ligs­te vom bil­ligs­ten gegrif­fen - und das sind eben die Pro­duk­te, bei denen man eigent­lich schon froh sein muss, wenn sie über­haupt Frucht ent­hal­ten. Am Ende besteht das Pro­dukt dann aus Was­ser, Aro­ma,  Bin­de­mit­teln  und Mar­ke­ting.

Bon appe­tit.

Thema: Allgemein | 2 Kommentare