Home

StuRa vs. Realität

Sonntag, 4. Juli 2010 | Autor:

Stu­Rak­tiv ist die Zeit­schrift des Stu­die­ren­den­ra­tes (der Ver­tre­tung der Stu­die­ren­den) der Uni Leipzig.

Man­che Arti­kel in der Stu­rak­tiv sind inter­es­sant und spre­chen wich­tige Pro­bleme unse­rer Zeit an. Oft aber fasst man sich ein­fach nur an den Kopf…

Pro­to­koll einer Schlammschlacht

Wer das ganze Drama selbst lesen möchte:
Stu­rak­tiv 15 - Januar, S. 18ff
Stu­rak­tiv 16 - April, S.14
Stu­rak­tiv 17 - Mai, S. 8
Stu­rak­tiv 18 - Juni, S. 10

Es beginnt im Januar mit einem die­ser unsäg­li­chen For­de­rungs­ka­ta­loge. Man kennt das. Der Stura oder eine sons­tige Orga­ni­sa­tion, stellt For­de­run­gen an die Poli­tik, das Land, den Staat, wen auch immer. Das fängt ver­nünf­tig an und eska­liert dann übli­cher­weise dahin­ge­hend, dass irgend­wel­che Ansprü­che her­bei­fan­ta­siert wer­den, die mit der eigent­li­chen Sache (Bil­dung) nichts zu tun haben und gerne auch völ­lig unrea­lis­tisch sind. wei­ter…

Thema: Allgemein | Beitrag kommentieren