Home

Unscharfe Smartphone-Fotos

Dienstag, 3. Mai 2011 | Autor:

Seit eini­gen Mona­ten habe ich ja mein ers­tes Smart­pho­ne und was mich am meis­ten ent­täuscht hat, ist die Kame­ra. Ich habe echt kei­ne Ahnung, war­um die Her­stel­ler es für eine gute Idee hal­ten, über jedes ver­damm­te Bild einen Scharf­zeich­ner zu jagen. Im Pho­to­shop­kurs sage ich zu dem The­ma sinn­ge­mäß: Man kann den Schär­feein­druck ein biss­chen ver­bes­sern - aber es wirkt kei­ne Wun­der. Wenn ein Bild wirk­lich unscharf ist, hilft nur, es erneut auf­zu­neh­men.

Glück­li­cher­wei­se kann man den Scharf­zeich­ner abschal­ten. In der Kame­ra-App unter Menu > Bild­an­pas­sun­gen den Schär­fe-Sli­der ganz nach unten zie­hen. Bei mir ist das „-2”, aber ich den­ke, dass mit -2 hier tat­säch­lich 0 gemeint ist.

Ich habe mal zwei Test­auf­nah­men gemacht. Ein­mal ohne Scharf­zeich­ner („-2”) und ein­mal mit Scharf­zeich­ner auf Stan­dard­ein­stel­lung („0”). Die fol­gen­den Bil­der sind Aus­schnit­te(!) der bei­den Test­fo­tos in Ori­gi­nal­grö­ße:

wei­ter…

Thema: Fotografie, Software | Beitrag kommentieren