Home

LED-Strahler

Donnerstag, 6. Oktober 2011 | Autor:

Vor eini­ger Zeit muss­te ich mir neue Glüh­lam­pen kau­fen. Bei der Gele­gen­heit habe ich mich neben einer warm­wei­ßen Ener­gie­spar­lam­pe von Osram für einen neu­en Strah­ler aus LEDs von 16east ent­schie­den. Ein­fach, um mal ver­schie­de­ne Sachen prak­tisch aus­pro­biert zu haben und zu sehen, ob’s funk­tio­niert!

Es lief auch ganz gut, aber bald sind nach eini­gem Fla­ckern unge­fähr die Hälf­te der LEDs schlag­ar­tig aus­ge­fal­len. Nicht so toll. Ver­mut­lich ein Wackel­kon­takt oder ähn­li­ches, aber ich konn­te nichts machen - bis jetzt! Vor eini­gen Wochen war ich ja auf dem Cha­os Com­mu­ni­ca­ti­ons Camp und habe dort Löten gelernt! Also ran an den Speck.

Erst­mal auf­ma­chen das Ding, aber wo? Wenn man sich den Rand genau anguckt, stellt man fest, dass die Flä­che auf der die LEDs sit­zen, offen­bar ein­ge­klebt ist. Den gum­mi­ar­ti­gen Kle­ber kann man mit einem Skal­pell oder ähn­li­chem durch­tren­nen. Dann ergibt sich fol­gen­des Bild:

wei­ter…

Thema: Leben und Erlebnisse | Beitrag kommentieren