Home

Nachts

Mittwoch, 8. November 2006 | Autor:

Durch eini­ge fal­sche Ver­mu­tun­gen über den Stra­ßen­bahn­fahr­plan muss­te ich heu­te Abend prak­tisch den hal­ben Weg vom Sport­fo­rum, wo ich Mitt­wochs bis 20:30 Ju-Jutsu habe, zum Auto lau­fen.

Die ers­te Hal­te­stel­le von der noch ein pas­sen­de Bahn fuhr war die am Ross­platz. Auf dem Weg dahin fuhr ein Ret­tungs­wa­gen an mir vor­bei und hielt an der Hal­te­stel­le. Ein Poli­zei­wa­gen stand bereits gegen­über - ich dach­te zuerst an einen Betrun­ke­nen, den eine Strei­fe auf­ge­le­sen hat­te oder etwas Ähn­li­ches und ging ins War­te­häus­chen um zu schau­en ob eine Bahn fährt. Dabei hat­te ich schon ein Wim­mern durch die Ohr­stöp­sel mei­nes mp3-Play­ers gehört, war mir aber nicht sicher gewe­sen.

Dann sah ich sie… eine Frau, viel­leicht 50 Jah­re alt, etwa die hal­be lin­ke Gesichts­hälf­te mit trock­nen­dem Blut bedeckt.. eine run­de Wun­de über der Lip­pe. Neben ihr saß eine wei­te­re Frau, viel­leicht eine Bekann­te, die ver­such­te mit der Ver­letz­ten zu reden, sie zu beru­hi­gen. Ein Beam­ter kam dazu und stell­te vor­sich­tig eini­ge weni­ge Fra­gen zum Tat­her­gang. Das Wich­tigs­te war anschei­nend schon mit den Umste­hen­den gere­gelt wor­den, die wohl mit dem Han­dy eines Pas­san­ten auch die Poli­zei geru­fen hat­ten.

Der Poli­zist sprach von einer Schreck­schuss­pis­to­le - die mut­maß­lich Ange­schos­se­ne sag­te nichts, saß immer­noch still wim­mernd, mit lee­rem Blick auf der Bank der Hal­te­stel­le.
Dann führ­ten die Sani­tä­ter die Frau behut­sam zum RTW - immer­noch beglei­tet von der Ande­ren, die noch frag­te, ob sie mit­fah­ren sol­le. „Ich kann mich nur noch­mal bei ihnen bedan­ken” wand­te sie sich auch an den jün­ge­ren Mann, der die Sze­ne beob­ach­tet und offen­bar auch gehol­fen hat­te.

Thema: Leben und Erlebnisse, Tagesgeschehen | Ein Kommentar

Unangenehm

Mittwoch, 8. November 2006 | Autor:

Unan­ge­nehm ist: Wenn man am Ende der ers­ten Vor­le­sung auf­wacht, und fest­stellt, dass man 20km ent­fernt vom Hör­saal im Bett liegt.

Kla­rer Fall von Ver­ges­sen Wecker zu stel­len. 😉

Aber OK, bei der Vor­le­sung sol­len wir eh nicht mit­schrie­ben, da das Skript im Netz steht und außer­dem konnte/kann ich die 6 Frei­stun­den zwi­schen die­ser und der zwei­ten Vor­le­sung mit wei­ter­schla­fen und ande­ren sinn­vol­len Din­gen ver­brin­gen.

Ange­sichts des Namens des Pro­fes­sors kann man nur eins sagen: Car­pe Diem.

Thema: Studium | Beitrag kommentieren

Thunderbird

Mittwoch, 8. November 2006 | Autor:

Ich hab ja noch nie beson­ders viel von Open Source gehal­ten, und ich wer­de immer wie­der bestä­tigt. Viel­leicht habe ich auch ein­fach ein Händ­chen dafür; aber wirk­lich alles was ich an OS anfas­se spuckt mir sofort Bugs aus: Fire­Fox friert ein, OpenOffice.org (übri­gens das ein­zi­ge Pro­gramm dass ich ken­ne, dass sich einen indi­vi­du­ell gestal­te­ten Start­me­nü-Ord­ner gönnt) schmiert ab - und nun wei­gert sich Thun­der­bird mir mei­ne RSS-Feeds anzu­zei­gen, lässt sie mich aber auch nicht neu abon­nie­ren weil ich die ja schon abbo­niert hät­te.

Ein­fach super

Thema: Software | Beitrag kommentieren

Wikipedias populärste Artikel

Dienstag, 7. November 2006 | Autor:

Eine beson­ders inter­es­san­te Sei­te der eng­li­schen Wiki­pe­dia ist wohl die­se. Es ist eine Sta­tis­tik wel­che Arti­kel der eng­li­schen Wiki­pe­dia am häu­figs­ten auf­ge­ru­fen wer­den. Beson­ders bemer­kens­wert fand ich fol­gen­de Kon­stel­la­ti­on:

Schein­bar inter­es­sie­ren sich die Leu­te eben­so für Bush wie auch für Hit­ler. Ob das jetzt etwas zu sagen hat ist eine ande­re Fra­ge.

Womög­lich strah­len bei­de Per­so­nen eine gewis­se Fas­zi­na­ti­on aus. Ent­we­der weil man sie ein­fach hasst oder weil man sie gar ver­ehrt. Wobei ich ja nicht hof­fe, dass jemand Hit­ler ver­ehrt. Dann noch eher Bush - obwohl der ja auch ein ziem­li­cher Fana­ti in Men­schen­rechts­krei­sen nicht ganz unum­strit­te­ner Zeit­ge­nos­se ist. (Ein Ver­gleich mit Hit­ler ver­bie­tet sich natür­lich den­noch!)

Aber zu etwas Posi­ti­vem: Vie­le Leu­te inter­es­sie­ren sich auch für Deutsch­land, Frank­reich, natür­lich die USA - aber auch für ande­re Din­ge wie Mathe­ma­tik :), Phy­sik etc. Selbst­ver­ständ­lich aber auch für die „typi­schen” Arti­kel, über die man lie­ber anonym die Wiki­pe­dia befragt als sich in der Biblio­thek ein Buch zum The­ma aus­zu­lei­hen. 😉

War­um sich aller­dings die brei­te Mas­se für Luno­ch­od oder Ara­mä­isch inter­es­siert wird mir wohl immer ein Rät­sel blei­ben.

Thema: Internet | Beitrag kommentieren

Hardwarepraktikum

Montag, 6. November 2006 | Autor:

Heu­te war des ers­te Hard­ware-Prak­ti­kum. Man soll­te ja mei­nen man wür­de nun end­lich ler­nen das Wis­sen aus „Tech­ni­sche Infor­ma­tik” in der Pra­xis anzu­wen­den.

Eher weni­ger - ein biss­chen Reg­ler-Dre­hen und Knöp­fe-Drü­cken nach Anlei­tung.

Aber alles halb so schlimm, man ist schnell fer­tig und kann gehen - denks­te: Nie­mand geht bevor der Herr Dok­tor wie­der auf­taucht.. war­ten.. war­ten.. nach 20min war er da und woll­te uns tat­säch­lich noch Zusatz­auf­ga­ben auf­hal­sen! Aber er ist dann doch noch zur Ver­nunft gekom­men und hat uns „heu­te mal” frü­her gehen las­sen.

Immer wie­der „lus­tig” mit unse­rem guten alten Dr. L..

Thema: Studium | Beitrag kommentieren

Winter - Der Wahnsinn nimmt seinen Anfang…

Freitag, 3. November 2006 | Autor:

Ja der Irr­sinn beginnt - nicht nur hier im Blog. Auch das Wet­ter nimmt Rache (wofür auch immer). Aber man ist ja vor­be­rei­tet. So haben wir ges­tern abend im kusche­li­gen Schein einer Hand­lam­pe bei Tem­pe­ra­tur um die 0° alle Autos mit Win­ter­rei­fen aus­ge­stat­tet. Heu­te mor­gen bekam ich auch gleich Gele­gen­heit deren Grip zu tes­ten als ein Trans­por­ter-Fah­rer der Mei­nung war, er kön­ne noch vor mir abbie­gen.

Thema: Leben und Erlebnisse | Beitrag kommentieren